Dr. phil. Alexander Bahar
, geb. 1960, Promotion 1992. Nach dem Studium der Geschichte, Politikwissenschaft, Philosophie und Ethnologie in Freiburg im Breisgau und Frankfurt am Main Fortbildung im Bereich Verlagsmarketing am Klett-WBS Kolleg in Stuttgart sowie als Radiojournalist am IFM in Bruchsal. Tätigkeit als Lektor beim Stuttgarter Daco-Verlag (Kunstgeschichte).
Danach wissenschaftlicher Mitarbeiter von Prof. Dr. Walther Hofer, Historisches Institut der Universität Bern. Seit April 2001 freiberuflicher Historiker, Publizist und Lektor, bis September 2007 Chefredakteur der Diplomatischen Depesche, einer Monatszeitschrift für das Diplomatische und Konsularische Korps in der Bundesrepublik Deutschland. Veröffentlichungen unter anderen zur Geschichte des Ersten Weltkriegs, der Weimarer Republik und des "Dritten Reiches", Mitverfasser von zwei Standardwerken über den Reichstagsbrand von 1933.
Seit 2009 außerdem Lehrtätigkeit als Gymnasiallehrer und Dozent.